Ein rätselhafter Stein

von Mike Sachse (2012)

 

Kurz hinter der Kreuzung Turmweg, Markwerbener Schulstraße und Rodelbahn befindet sich rechts der Rodelbahn (ca. 15 m hinter der Kreuzung) ein eingezäuntes Gartengrundstück. Der Lattenzaun steht auf einem rund 50 cm hohen Sockel, der aus Ziegeln, Beton und Sandsteinen besteht. Im Bereich des Sockels aus Sandsteinen befindet sich ein behauener Stein mit glatter Oberfläche, auf dem zwei gekreuzte Schwerter und eine Jahreszahl eingemeißelt sind. Leider sind nur noch die erste Ziffer, die 1 und die letzte Ziffer, die 3 erhalten. Die beiden mittleren sind zerstört.

Durch Zufall fand ich im Weißenfelser Tagblatt vom 28.9.1938 einen interessanten Artikel. In dem wird berichtet, dass die Brücke zwischen Markwerben und Uichteritz erneuert wurde. Während der Bauarbeiten wurde ein Stein aus dem Jahre 1803 gefunden. In dem Artikel wird der Stein wie folgt beschrieben: „In diesem Stein, der früher an der alten Brücke stand, sind über der Jahreszahl 1803 zwei gekreuzte Schwerter eingemeißelt“. Weiterhin wird vermutet, dass die Jahreszahl das vermutliche Baujahr der Brücke bedeutet. Die zwei eingemeißelten Schwerter sollen auf den Namen Sachsen hindeuten, da man der Meinung war, dass der Name Sachsen von dem Schwert Sachs, Sax (lt. Duden der Sachs, Plural Sachse) oder Sahs, welches den Sachsen als Waffe diente, hergeleitet wurde. Diese Waffe gehört zu einer Gruppe von einschneidigen Hiebschwertern, die vom 4. Jahrhundert v. Chr. bis in das 9. Jahrhundert Verwendung fand. Auch nach heutigen Überlegungen geht man davon aus, dass der Name der Sachsen aus der Waffenbezeichnung Sax hergeleitet wurde.

Leider wird in dem Zeitungsbericht nicht erwähnt, was mit dem Stein passierte. Es ist zu vermuten, dass der damalige Besitzer des Grundstückes die Abbruchsteine der alten Brücke erworben hat und den Stein beim Bau des Sockels mit verwendete.

Fakten zu Markwerben

Seit dem 1.1.2010 Ortsteil von Weißenfels.

Amtliche Bezeichnung: Stadt Weißenfels - OT Markwerben

Einwohner (Stand Januar 2016): 613

Fläche: 3,77 km²

Postleitzahl: 06667

Vorwahl: 03443

KFZ-Kennzeichen: BLK / WSF

Ortsbürgermeister: Günter Fabig - Salpeterhütte 9

Koordinaten:

Länge: 11.9333/ 11° 55` 60“

Breite: 51.2167/51° 13` 0“

Besucher

Heute 8

Gestern 29

Woche 93

Monat 451

Insgesamt 78012

Aktuell sind 30 Gäste und keine Mitglieder online

Joomla Template - by Joomlage.com